„Prison Architect“ im Steam Summer Sale

In „Prison Architect“ – man ahnt es schon – erhält man die vertrauensvolle Aufgabe, ein Hochsicherheitsgefängnis aufzubauen und zu leiten.

Baue und verwalte ein Hochersicherheitsgefängnis.

„Prison Architect“ ist die weltweit größte Gefängnis-Management-Simulation überhaupt.
Gestartet mit einem leeren Stück Land, muss der Spieler erstmal einen rudimentären Knast mit Wasser und Elektrizität bauen, um die ersten Häftlinge zu beherbergen, um das Gebäude später weiter ausbauen zu können.
Der Spieler muss Wärter anstellen, Duschen bauen und nachdem die Großküche läuft und die Köche ihre Arbeit verrichten, findet plötzlich ein Aufstand statt. Von diesem Zeitpunkt an, liegt die Entwicklung des Gefängnisses in Deiner Hand.
Wohin wird das führen?

Klingt für mich gut genug und daher habe ich das Spiel gerade gekauft.

Da das Spiel sich noch in der Entwicklungsphase befindet, hat man die Möglichkeit unter verschiedenen Paketen auszuwählen, wenn man es kauft.
Ich habe mich für das „Name in Game“ Paket entschieden und werde später – so die Versprechungen – einem Inhaftierten einen Namen und eine Biografie verpassen dürfen.

Finde ich spannend!

Außerdem gibt’s bei diesem Paket noch den Soundtrack, ein digitales Artbook und 4 weitere Spiele zum Download kostenlos dazu.
Das Ganze aktuell für nur €6,89, was einer Reduzierung um 85% gegenüber dem Normalpreis entspricht.

Endgeil!

Prison Architect bei Steam ansehen

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=_Tf8UTiEY9w
The following two tabs change content below.

Jan B-Punkt

CEO, bitch!
Ich bin Jan, der Hauptakteur bei janbpunkt.de. Naja, eigtl. bin ich sogar der einzige Schreiberling hier. 1980 in Eckernförde geboren, lebe ich aktuell mit meiner Frau in Kiel und habe Spaß an Technik, Gadgets und dem Internet. Außerdem fotografiere und zocke ich gern. Verständlich, dass die meisten Artikel sich daher auf eben jene Themen beziehen.
Das könnte Dich auch interessieren:

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei