Fritz!Box findet Mikrowelle

Da musste ich doch heute wirklich mal Schmunzeln, als ich die Mail vom Kollegen las.

Diese enthielt folgenden Screenshot – man beachte die rot markierte Zeile (was sonst?).

Fritz!Box Log Mikrowelle
Fritz!Box Log Mikrowelle

Im ersten Moment ist es einfach nur lustig und unsinnig.

Wenn man aber mal darüber nachdenkt, kommt man schnell dahinter, warum diese Meldung erscheint.

AVM schreibt dazu:

Ursache:
Die FRITZ!Box erkennt eine Mikrowelle oder andere Störquellen im Frequenzbereich um 2,45 GHz. Um dennoch stabile WLAN-Verbindungen zu gewährleisten, reduziert die FRITZ!Box die Kanalbandbreite automatisch auf 20 MHz.

Es geht also um Störungen und Beeinträchtigungen des WLANs durch andere Geräte die strahlen.

AVM nennt weitere Geräte:

Als Störquellen kommen alle Geräte in Frage, die Funkwellen aussenden. Dies sind z.B. andere WLAN-Geräte, Bluetooth-Geräte, Babyfone, Mobiltelefone, DECT-Basisstationen und -Handgeräte (Schnurlostelefone) und Mikrowellen-Geräte.

 

Prinzipiell eigtl. nix neues, denn es galt schon immer:
wollt ihr einen reibungslosen WLAN-Betrieb sicherstellen, achtet drauf, dass o.g. Geräte sich nicht in der Nähe des WLAN-Spots befinden – egal, ob Fritz!Box oder NoName-Kiste.

Witzig ist die Meldung trotzdem ;)

 

IP-Adressen für Anfänger

Aus Gründen kam ich heute nach ewigen Zeiten mal wieder in den Genuß, mich mit IP-Adressen und Subnetting auseinandersetzen zu dürfen.

Da ich selbst immer wieder im Netz nachgucken muss, wie man die NetzID bestimmt oder andere Dinge mit IPs anstellt und ich jedes Mal wieder bitter enttäuscht werde, dass die Quellen mir nicht das vermitteln, was ich suche, schreibe ich hier nun einen eigenen Reminder zu diesem Thema :)

Da das Thema nicht in 10 Sätzen abgehandelt sein wird, kann es sein, dass ein mehrteiliger Artikel daraus wird.

Und los geht’s!

zum ArtikelIP-Adressen für Anfänger

Linkstation – Daten aus Backup zurückspielen

Seit etwa 2 Jahren nutze ich eine Buffalo Linkstation LS-CHL v2,
um einige meiner Daten – für das lokale Netzwerk erreichbar – zu speichern.
Klappte bisher wunderbar und so habe ich vor Kurzem einer Bekannten ebenfalls zu einer solchen Lösung geraten.

Da die Daten besagter Dame etwas sensibler und wichtiger sind, haben wir beschlossen, regelmäßig ein Backup von dem NAS auf eine externe USB-Platte zu schreiben.

Nun begab es sich, dass o.g. Dame mich anrief, um mir mitzuteilen, dass sie einen Ordner auf dem NAS vermisse. Er ist „einfach verschwunden“ und „niemand hat den gelöscht“ ;)

„Ist ja nicht so schlimm“, hörte ich mich sagen, „Du hast ja ein Backup.“

Stimmt, Backup ist vorhanden – nur wie spielt man es zurück?

zum ArtikelLinkstation – Daten aus Backup zurückspielen

Hotspot Shield suxXx

Jaaajaaa… Lernen durch Schmerzen.
Ab und zu vergess ich ja, dass nicht alles Gold ist, was glänzt.

Hab mir ja vor einiger Zeit Left 4 Dead 2 (CutVersion) per Steam gekauft und bin nun doch auf den Geschmack der UnCut-Version gekommen. Im Singleplayer kann man das sutje manipulieren – der Multiplayer geht dann aber leider nicht :(

Also den Steam-Support angeschrieben, wie es mit ner Wandlung von Cut zu Uncut aussieht. Schnelle und ernüchterne Antwort: geht nicht – Jugendschutz und so.
Ja nee, is klar… Jugend… hmmm… 30… grübel…

MUSS DOCH GEHEN!

zum ArtikelHotspot Shield suxXx