1 Woche ohne Smartphone – Tag 3

3. Tag ohne Smartphone (und Tablet) und ich bin noch nicht eingegangen ;)

Nee, im Ernst: Stört mich kaum. Klar gibt es immer wieder Situationen, in denen ich die Vorteile vermisse, aber im Großen und Ganzen komm ich gut klar :)

 

Was ich allerdings merke:
Ich kann mir kaum noch Dinge merken.
Ohne Scheiß, ich habe mich daran gewöhnt, für alle möglichen Dinge Termine oder Notizen anzulegen. Dass das Hirn dann nachlässt ist eigtl. klar.
Vielleicht bin ich momentan aber auch einfach nicht ganz auf der Höhe ;)

Ich bin mir sicher, dass die nächsten Tage keine weiteren Mangelerscheinungen auftreten werden, freue mich aber drauf, wenn ich mein kleines Helferlein wieder benutzen kann.

1 Woche ohne Smartphone – Tag 1

Ja, da ist er nun rum: der 1. Tag von 7 ohne Smartphone.

War gar nicht so schwer, aber schon ungewohnt.

Das ging ja schon gestern beim Rauchen los:
allein in der Küche rauchen schockt nicht. Also ist normalerweise das Smartphone  oder Tablet dabei, wenn Schatz mir keine Gesellschaft leistet. Doof nur, dass ich die SIM schon ins Nokia gebaut hatte und das Touchpad nicht benutzt werden darf.
Da mussten dann die Werbeflyer herhalten. Fragt mich, wo es Sekt am günstigsten gibt – ich weiß es! :D

zum Artikel

Ergebnis zur U z N v s I N a A

Juhu, das Ergebnis zur „Umfrage zur Nutzung von sozialen Internet-Netzwerken am Arbeitsplatz“ ist ausgewertet.

Lange hat es gedauert, bis das Ziel von min. 100 Antworten erreicht war, aber dank der Hilfe einiger Internetzern, hab ich die Zahl doch erreichen können. Vielen Dank an dieser Stelle für das eifrige sharen, +1en, teilen etc :)

 

Nun zum Thema ;)
ich habe mich vor Kurzem gefragt, ob eigtl. alle Nutzer von SocialNetworks so Suchtis wie ich sind und auch auf der Arbeit ab und zu einen Blick auf die Pinnwand, die Timeline etc riskieren.

Also hab ich fix ein Formular mit googleDocs erstellt und fortan den Link auf facebook, google+ und twitter propagiert, um Antworten einzuholen.

Das Ergebnis will ich nun hier mit euch teilen :)

zum Artikel

Umfrage zur Nutzung sozialer Internet-Netzwerke am Arbeitsplatz

Wer will nochmal, wer hat noch nicht?

Ich habe mir mal die Frage gestellt, wer von euch am Arbeitsplatz soziale Internet-Netzwerke wie google+, facebook und Co nutzt.
Um das Ganze ein wenig interessanter zu gestalten, habe ich gleich ein Formular entworfen, um später eine kleine statistische Auswertung machen zu können, die ich dann hier veröffentlichen möchte.

Leider waren meine ersten Aufrufe zur Teilnahme wenig von Erfolg gekrönt.

Ich bin auf EUCH angewiesen.

Teilt den Link zu der Umfrage mit euren Freunden und fordert diese bitte auf, daran teilzunehmen.

Das Ganze ist quasi völlig anonym und tut auch bestimmt nicht weh :)

Hier geht’s zur Umfrage:
https://docs.google.com/spreadsheet/viewform?formkey=dEdnbEVDSDdZX2szMDFWRmJ6OGpDbXc6MQ

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Backup eines MineCraft-Servers mit rsnapshot

Wie ja durch einen vorangegangenen Post bekannt sein dürfte, betreibe ich einen kleinen MineCraft-Server auf meinem v-server.

Nun begab es sich ziemlich zu Anfang, dass der Server wegen RAM-Mangel 1-2 Mal abgeschmiert ist und jeglicher Fortschritt im digitalen Nirvana verschwand.

Um dem zukünftig vorbeugen zu können bzw. um ein halbwegs aktuelles Backup zu haben, entschloss ich mich dazu, rsnapshot als „Backup“-Lösung einzusetzen.

zum Artikel

minecraft-Server mit Linux starten und stoppen

Nachdem ich nun auch dem MineCraft-Fieber verfallen bin, habe ich mich dran gemacht und einen Server aufgesetzt.

Da es sich hierbei um eine Java-Geschichte handelt und das starten mittels ’screen‘ manchmal mehr als nervig ist, habe ich mir ein sehr einfaches start-stop-Script gebaut, welches ich hier vorstellen möchte :)

Schwupps, da ist’s auch schon…

zum Artikel

Dienst mit Cronjob überwachen und neustarten

Heute haben mein Bruder und ich uns darüber unterhalten, dass es nervig ist, wenn der Teamspeak³-Server ausfällt und es keiner mitbekommt.

 

Wir haben dann über eine möglichst einfache Lösung sinniert, wie man den TS³-Server schnell und automatisch wieder an den Start bekommt.

Meine Lösung sieht wie folgt aus:

Da ich ein start-stop-Script für meinen TS³-Server verwende, kann ich mir dieses zusammen mit einem Cronjob zu Nutzen machen.

Dazu schreibe ich einfach eine neue Zeile in /etc/crontab

Kurze laienhafte Erklärung:

Es wird per grep in ps ax nach dem Dienst ts3server_linux geschaut. Das 2. grep -v ‚grep‘ schliesst dabei alle Zeilen aus, die grep enthalten. Der letzte Teil ist der Aufruf des TS³-Servers, sollte das erste grep kein Ergebnis liefern – also der TS³-Server nicht aktiv sein.

 

Wer postfix (oder sendmail) installiert hat, kann den Teil zum Aufruf des TS³-Servers wie folgt ändern.

Dann gibt’s eine nette Hinweis-Mail, wenn der Server neugetartet wurde.

Verzeichnislisting bei apache2 deaktivieren

Manchmal will man ja verhindern, dass Inhalte eines Verzeichnisses auf dem Webserver direkt abgerufen werden können. Oftmals ist dies der Fall, wenn keine index.html oder index.php im Verzeichnis liegt. Der Browser zeigt dann den kompletten Inhalt des Verzeichnisses an.

 

Um dem Apache nun zu sagen, dass er genau das nicht tun soll, ändert man unter /etc/apache2/sites-enabled einfach die – ich sag mal – Dateien (zB 000-default), für welchen Alias das Listing deaktiviert werden soll. Man muss nicht irgendeine apache.conf oder httpd.conf ändern.

 

Geändert werden muss:
[code]
<Directory /var/www/>
Options Indexes FollowSymLinks MultiViews
AllowOverride None
Order allow,deny
allow from all
</Directory>
[/code]
zu
[code]
<Directory /var/www/>
Options -Indexes FollowSymLinks MultiViews
AllowOverride None
Order allow,deny
allow from all
</Directory>
[/code]
Es wird also einfach nur ein „-“ (Minus) vor das Wort „Indexes“ gesetzt.

 

Ruft man nun das Verzeichnis auf, erhält man ein „403 – Forbidden“. Wunderbar!

 

Möchte man einen bestimmten Ordner dennoch entsprechend freigeben, fügt man folgendes in die Datei ein:
[code]
<Directory /var/www/pfad/zum/ordner>
Options Indexes FollowSymLinks MultiViews
AllowOverride None
Order allow,deny
allow from all
</Directory>
[/code]
Man erlaubt also einfach für einen bestimmten Ordner das Auflisten der Dateien.

 

Dann noch fix den apache neustarten und alles sollte wie gewünscht laufen :)

Oh, Du willst schon weiter?
Vielleicht hast Du ja Lust, über weitere Beiträge, die hier erscheinen, informiert zu werden?

Unten stehen Dir dazu verschiedene Optionen zur Verfügung.

Wir sehen uns :)
Am Newsletter anmelden:
Seite empfehlen:
Jan B-Punkt folgen:
Dieses Popup taucht nur 1x pro Sitzung auf und kann über die X oder ESC geschlossen werden.
Blog abonnieren
Blog abonnieren
Vielen Dank. Ruf bitte jetzt Deine Mails ab, um den Newsletter-Empfang zu bestätigen.