Ashampoo Backup Pro 11 angeschaut

Jaff, Goldeneye und WannaCry.
3 Namen, die nichts Gutes bedeuten, da es sich bei diesen um Namen von sogenannter Ransomware handelt, welche in der Regel nichts anderes macht, als die Daten auf dem Rechner zu verschlüsseln, um dann Lösegeld zu erpressen.
Wer nicht zahlt, kommt nicht mehr an seine Daten.

Glücklich kann sich schätzen, wer fähig ist, in diesem Fall ein Backup aus dem Ärmel zu ziehen.

zum ArtikelAshampoo Backup Pro 11 angeschaut

Linkstation – Daten aus Backup zurückspielen

Seit etwa 2 Jahren nutze ich eine Buffalo Linkstation LS-CHL v2,
um einige meiner Daten – für das lokale Netzwerk erreichbar – zu speichern.
Klappte bisher wunderbar und so habe ich vor Kurzem einer Bekannten ebenfalls zu einer solchen Lösung geraten.

Da die Daten besagter Dame etwas sensibler und wichtiger sind, haben wir beschlossen, regelmäßig ein Backup von dem NAS auf eine externe USB-Platte zu schreiben.

Nun begab es sich, dass o.g. Dame mich anrief, um mir mitzuteilen, dass sie einen Ordner auf dem NAS vermisse. Er ist „einfach verschwunden“ und „niemand hat den gelöscht“ ;)

„Ist ja nicht so schlimm“, hörte ich mich sagen, „Du hast ja ein Backup.“

Stimmt, Backup ist vorhanden – nur wie spielt man es zurück?

zum ArtikelLinkstation – Daten aus Backup zurückspielen

Backup eines MineCraft-Servers mit rsnapshot

Wie ja durch einen vorangegangenen Post bekannt sein dürfte, betreibe ich einen kleinen MineCraft-Server auf meinem v-server.

Nun begab es sich ziemlich zu Anfang, dass der Server wegen RAM-Mangel 1-2 Mal abgeschmiert ist und jeglicher Fortschritt im digitalen Nirvana verschwand.

Um dem zukünftig vorbeugen zu können bzw. um ein halbwegs aktuelles Backup zu haben, entschloss ich mich dazu, rsnapshot als „Backup“-Lösung einzusetzen.

zum ArtikelBackup eines MineCraft-Servers mit rsnapshot