Soundbar mit selbstgedruckten Halterungen montieren

Gepostet in: 3D Druck - DIY

Ich kaufte einen neuen Fernseher, dazu eine Soundbar und war unglücklich, bis ich eine Lösung fand, die ich selbst ganz einfach umsetzen konnte.
Was dann geschah rührte mich zu Tränen!

Jaja, click-bait. Ich weiß.

Kürzlich erstand ich einen neuen Fernseher.
Einen Grundig Vision 6 mit FireTV.
Hielt ich für eine gute Idee, weil der nach der Trennung angeschaffte, gebrauchte Sharp aufgrund seines Alters recht viel Strom zog und zusätzlich mit einem FireTV-Stick bespaßt werden musste, um nur ansatzweise smart zu sein. Außerdem, so hoffte ich, würde ein Gerät mit integriertem FireTV ja wohl meine Soundprobleme mit AmazonVideo und Netflix beheben, welche dafür sorgten, dass ich bei AmazonVideo immer im Film auf DolbyDigital wechseln musste und bei Netflix die Stereo-Audio-Spur nicht auswählbar war während die 5.1-Spur vom Stick oder TV-Gerät nicht umgesetzt/adaptiert werden konnte. Immer waren die Stimmen leise und die Action hammerlaut. Sie kennen dies sicherlich.

Der Grundig war dann irgendwann (vermutlich um Ostern herum) im Osterangabot bei Amazon, wurde gekauft und anschließend geliefert.
Nach etwas Einrichtungsfrickelei (die ausgelieferte Firmware-Version war buggy), konnte ich bei AmazonVideo nun immerhin dauerhaft DolbyDigital aktiviert lassen und die Stereo-Spur bei Netflix wählen. 5.1 klang aber noch immer kacke. Gut, dass so ein günstiges Gerät nicht zaubern kann war klar. Mit Stereo kann ich leben, jedoch war der Sound – verglichen mit dem Sharp – recht dünn und Netflix merkt sich leider auch nicht, dass ich Stereo bevorzuge.

So begab es sich – und nun kommen wir langsam zum eigtl. Thema dieses Beitrags – dass ich von einem Arbeitskollegen eine Samsung Soundbar sehr günstig abkaufen konnte.

Besagte Soundbar funktioniert nach etwas Hin und Her auch richtig gut, steht aber sehr ungünstig vor dem Grundig auf dem kleinen Lack-TV-Tisch von IKEA (dieses 10€-Ding hier). Dies sorgt zum einen dafür, dass der IR-Sensor vom Grundig (ja, der hat sowas) verdeckt wird und zum anderen, dass beide Geräte arg knapp am Rand vom Lack stehen und jederzeit drohen herunterzufallen.

Um diesem Umstand zu entkommen, entwarf ich zwei simple Halterungen, die unter die oberste Platte vom Lack-Tisch geschraubt werden und einen Nupsi aufweisen, welcher in den Schraubenlöchern der Soundbar einrasten.

Ganz schön viel Text für so einen kleinen Teil Lösung. Egal.

Modern problems require modern solutions.


Wenn Dir dieser Beitrag geholfen hat und/oder Du mich finanziell unterstützen magst, kannst Du dies gerne per Paypal machen.

Bei Paypal spenden


Alternativ kannst Du Dir meinen Amazon-Partnerlink in die Favoriten legen und Amazon bei Deinen zukünftigen Einkäufen darüber aufrufen:

Amazon Partnerlink

Es entstehen Dir dadurch keine Mehrkosten, ich erhalte aber eine kleine Provision.


Über einen Kommentar freue ich mich natürlich auch :-)


The following two tabs change content below.

Jan B-Punkt

CEO, bitch!
Ich bin Jan, der Hauptakteur bei janbpunkt.de. Naja, eigtl. bin ich sogar der einzige Schreiberling hier. 1980 in Eckernförde geboren, lebe ich aktuell in Kiel und habe Spaß an Technik, Gadgets und dem Internet. Außerdem fotografiere und zocke ich gern. Verständlich, dass die meisten Artikel sich daher auf eben jene Themen beziehen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare