1 Woche ohne Smartphone – Tag 1


Werbung:

Ja, da ist er nun rum: der 1. Tag von 7 ohne Smartphone.

War gar nicht so schwer, aber schon ungewohnt.

Das ging ja schon gestern beim Rauchen los:
allein in der Küche rauchen schockt nicht. Also ist normalerweise das Smartphone  oder Tablet dabei, wenn Schatz mir keine Gesellschaft leistet. Doof nur, dass ich die SIM schon ins Nokia gebaut hatte und das Touchpad nicht benutzt werden darf.
Da mussten dann die Werbeflyer herhalten. Fragt mich, wo es Sekt am günstigsten gibt – ich weiß es! :D

Im Bett dann wieder Ernüchterung:
normalerweise les ich zum Wegdösen noch ein paar Feeds oder klick mich nochmal durch die SocialWebs. Manchmal gibt’s auch ein Hörspiel auf die Ohren. Gestern nicht. Also einfach Augen zu und versucht zu schlafen. Ging dann auch irgendwann.

Heute morgen weckte mich dann, wie geplant, mein Touchpad. Also ab ins Bad, um zu duschen. Ach fuck! Musik is ja nicht, weil Smartphone NEIN, Touchpad NEIN und Nokia kann nicht. Ein Duschradio haben wir leider nicht – NOCH NICHT!
Also hab ich selbst ein wenig vor mich hingesummt – klingt scheiße. Wusste ich aber vorher ;)

Beim Frühstück dann das gleiche Spiel, wie beim Rauchen:
keine Lektüre – Werbeflyer gelesen – muss neue Zeitung kaufen.
Dafür war ich schneller fertig mit dem Frühstück ;)

Auf der Arbeit war’s unspektakulär – fast!
Ich hab natürlich den Nokia-Standart-SMS-Tune aktiv und bekam dann heute auch prompt eine SMS. Da man offenbar SMS-Ton- und Rufton-Lautstärke nicht getrennt voneinander einstellen kann, legte das Teil mit voller Kraft los „Tüt-Tüt-Tüt, Tüüüt-Tüüüt, Tüt-Tüt-Tüt“.
Klar, dass gleich Sprüche von den Kollegen kamen :-(

Ansonsten kam ich gut klar auf der Arbeit ohne Smartphone – klar, hab da ja einen PC mit Internet-Zugang ;)
Beim Rauchen war’s ein wenig nervig, nur zu rauchen, aber auch das ging nach der 2. oder 3. Kippe.
Lustig war’s auch, als Schatz sich meldete, weil sie dachte, ich hätte mein Handy (sie meinte das Smartphone) vergessen. Wurde aber schnell geklärt ;)

Erwähnenswert wäre evtl. noch die Tatsache, dass ich fast eine sehr erfreuliche Mail von einem Konto verpasst hätte, das ich normalerweise nur auf dem Smartphone abrufe.

Ach! Dann waren da noch die Situationen, in denen ich mir mehrfach Termine in den Google-Kalender eintragen wollte, damit mein Smartphone mich daran erinnert… War wohl nix…

Abgesehen von der Bedienung des Nokias, sind’s bisher alles nur Kleinigkeiten, die mir fehlen. Viele davon kann man mit einem besseren Handy mit zB mp3-Player ohne Probleme ersetzen.

 

Wenn’s so weiterläuft, wird das ein leichtes Ding :)

Bin mal rauchen – mit Laptop ;)

 

The following two tabs change content below.
Jan B-Punkt

Jan B-Punkt

CEO, bitch!
Ich bin Jan, der Hauptakteur bei janbpunkt.de. Naja, eigtl. bin ich sogar der einzige Schreiberling hier. 1980 in Eckernförde geboren, lebe ich aktuell mit meiner Frau in Kiel und habe Spaß an Technik, Gadgets und dem Internet. Außerdem fotografiere und zocke ich gern. Verständlich, dass die meisten Artikel sich daher auf eben jene Themen beziehen.
Jan B-Punkt

Neueste Artikel von Jan B-Punkt (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "1 Woche ohne Smartphone – Tag 1"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Janna
Gast

Sach ich doch die ganze Zeit. Braucht frau und auch manN nicht, so 'n Teil. :)

wpDiscuz
Oh, Du willst schon weiter?
Vielleicht hast Du ja Lust, über weitere Beiträge, die hier erscheinen, informiert zu werden?

Unten stehen Dir dazu verschiedene Optionen zur Verfügung.

Wir sehen uns :)
Am Newsletter anmelden:
Seite empfehlen:
Jan B-Punkt folgen:
Dieses Popup taucht nur 1x pro Sitzung auf und kann über die X oder ESC geschlossen werden.
Blog abonnieren
Blog abonnieren
Vielen Dank. Ruf bitte jetzt Deine Mails ab, um den Newsletter-Empfang zu bestätigen.
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Selbstversuch: 1 Woche ohne Smartphone

Wie abhängig seid ihr von euren Smartphones? Würdet ihr es für 1 Woche aus der Hand geben und statt dessen...

Schließen