Testbericht: Logitech G600 MMO

Dank Conrad Electronic dufte ich in den vergangenen Tagen ein paar Produkte testen. Unter anderem die G600 MMO von Logitech.

Es handelt sich dabei um eine Gamer-Maus, welche speziell auf die Verwendung in MMOs ausgelegt ist.

Ob der Nager den Erwartungen entspricht und ob er zu empfehlen ist, erfährst Du nach dem Klick auf „weiterlesen“.

Verpackung und Inhalt

Die Maus kommt, wie von Logitech gewohnt, in einem kompakten Karton daher und ist schnell ausgepackt und einsatzbereit.
Es liegen eine Bedienungsanleitung und eine Konformitätserklärung bei. Eine Treiber-CD sucht man (wie bei Logitech mittlerweile üblich) vergebens.
Die notwendige Software, um die Maus voll nutzen zu können, kann man bei Logitech herunterladen.
Ich persönliche finde das gut, da so weniger Müll produziert wird.

Anschliessen und einrichten

Die Zuleitung der Maus ist 2m lang und textil-ummantelt. Sie ist somit ausreichend lang, um die Maus überall auf dem Schreibtisch zu platzieren und ausserdem gegen ungewolltes Knicken geschützt.

Unter Windows 7 wird der Nager ohne Probleme erkannt und ist nach der Treiberinstallation, welche Windows selbst vornimmt, sofort einsatzbereit.
Wer möchte kann sich nun noch die Logitech-Software installieren, damit man die Maus später individuell anpassen kann.

Die Installation der LGS geht zügig vonstatten und man kann anschliessend seine Maus doch recht bequem einstellen.
So wählt man im ersten Bildschirm, ob die Software die Profile verwalten soll oder ob das auf der Maus gespeichterte Profil verwendet werden soll.

Anschliessend kann man sich an die Tastenbelegung wagen. Hierbei kann jede Taste mit verschiedenen vordefinierten Funktionen oder mit eigenen belegt werden. Unterstützt wird man dabei zum Einen durch vordefinierte Spielprofile und zum Anderen durch die Möglichkeit, eigene Makros aufzuzeichnen oder sogar eigene Scripte zu programmieren.

So kann man z.B. per Tastendruck eine Abfolge von Skills ausführen, für die man sonst immer mehrere Tasten nacheinander drücken musste. Oder man legt „Lauter/Leiser“ auf die Daumentasten, um die Lautstärke einer Audioquelle bequem per Maus zu regeln.
Der Profil-Editor hält dabei vorgefertigte Profile für über 200 Spiele bereit – Shooter sind genauso vorhanden, wie die bekanntesten MMOs. Und wenn mal ein Spiel nicht dabei ist, kann man sich das Profil komplett selber erstellen.

Im dritten Teil der Software wählt man dann die gewünschten DPI-Empfindlichkeitsstufen aus, zwischen welchen man mit einer Taste an der Maus hin- und herschalten kann. Schön ist hierbei, dass man – wie ich es von der G9 kenne – die x- und y-Achse getrennt voneinander einstellen kann.

Zum Schluss kann man dann noch die Beleuchtung der Daumen-Tasten definieren. Auch hierbei sind dem geneigten Zocker kaum Grenzen gesetzt. Von Farb-Zyklen über poppiges Pink bis hin zu blinkenden Tasten ist so ziemlich alles möglich.

Leider gelang es mir nur bei HL², das Tastenprofil automatisch über die LGS bestimmen zu lassen – und das auch nur das eine Mal im Video. Generell gibt es Probleme mit der Erkennung von Steam-Games. Dieses Problem hatte ich auch schon mit der Software für die G9.

Lt. Logitech-Support-Chat ist dieses Problem offenbar bekannt.

Nuno: Unfortunately it seems like the steam software conflicts with our software and switching will be hard.
Jan Beuth: :-(
Jan Beuth: will there be an update?
Nuno: This is being analyzed for a while now.

Nuno: I cannot guarantee now any update.

„Alleinstehende“ Programme und Spiele lassen sich wunderbar per LG-Software erkennen. So habe ich z.B. die Grundfunktionen (Heilen, Klonen, Ausschneiden, etc) der Bildbearbeitung GIMP auf die Daumen-Tasten gelegt, um mir die Tastatur-Shortcuts nicht merken zu müssen.
Auch GuildWars wurde problemlos erkannt und die Maus wechselte zum entsprechenden Profil.

Funktioniert super und zeigt, dass die Maus für mehr als nur das Zocken zu gebrauchen ist.

Ausserdem sei zu erwähnen, dass man über die kostenlose Skript-Sprache Lua eigene Skripte für jedes Profil schreiben kann. Damit kenne ich mich aber leider nicht aus. Allerdings liegt eine entsprechende Dokumentation in der Hilfe-Datei der Software vor, sodass skript-freudige Zocker sich damit beschäftigen können.

Handling im Spiel

Anfangs liegt die G600 etwas ungewohnt in der Hand. Das mag jedoch daran liegen, dass ich die G9 gewohnt bin, welche nicht dem klassischen Mausdesign folgt.
Die G600 tut dies jedoch und obgleich die dritte Maustaste (rechts aussen) anfangs etwas stört, gewöhnt man sich schnell daran.
Schwieriger ist dies bei den Daumen-Tasten. Zwar sind sie realtiv gut zu fühlen und zu erreichen, aber kleinere oder größere Hände werden hier ihre Probleme bekommen.

Der Druckpunkt der einzelnen Daumen-Tasten ist ordentlich. Die Haupt-Tasten könnten hier etwas knackiger sein, sind aber absolut bedienbar. Das Mausrad hat einen spürbaren Widerstand – die einen mögen es, die anderen hassen es.
Ich persönlich mag es.

Das Gewicht (ca. 130g) der Maus ist für mein Empfinden perfekt und die Laufeigenschaften auf einem Surface 1030-Pad sind hervorragend.

Die Genauigkeit der G600 ist, wie von Logitech gewohnt, hervorragend. Allerdings dauert es eine Weile, bis man die passende DPI-Empfindlichkeitsstufe für sich herausgefunden hat. Hier hilft nur probieren.

Fazit

Hat man sich ersteinmal an das Design der Maus gewöhnt und sich durch die Masse an Einstellungsmöglichkeiten gekämpft, ist die G600MMO der perfekte Begleiter auf dem virtuellen Spielplatz.
Die Konfigurationsmöglichkeiten sind vielfältig und sollten keine Wünsche offen lassen.
Der Preis von rund €85,00 ist daher absolut gerechtfertigt.

 

Hier noch ein kleines Video zur LGS.

 

The following two tabs change content below.
Jan B-Punkt

Jan B-Punkt

CEO, bitch!
Ich bin Jan, der Hauptakteur bei janbpunkt.de. Naja, eigtl. bin ich sogar der einzige Schreiberling hier. 1980 in Eckernförde geboren, lebe ich aktuell mit meiner Frau in Kiel und habe Spaß an Technik, Gadgets und dem Internet. Außerdem fotografiere und zocke ich gern. Verständlich, dass die meisten Artikel sich daher auf eben jene Themen beziehen.
Jan B-Punkt

Neueste Artikel von Jan B-Punkt (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Oh, Du willst schon weiter?
Vielleicht hast Du ja Lust, über weitere Beiträge, die hier erscheinen, informiert zu werden?

Unten stehen Dir dazu verschiedene Optionen zur Verfügung.

Wir sehen uns :)
Am Newsletter anmelden:
Seite empfehlen:
Jan B-Punkt folgen:
Dieses Popup taucht nur 1x pro Sitzung auf und kann über die X oder ESC geschlossen werden.
Blog abonnieren
Blog abonnieren
Vielen Dank. Ruf bitte jetzt Deine Mails ab, um den Newsletter-Empfang zu bestätigen.
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Counterstrike 1.6 Server erstellen

Heute möchte ich kurz festhalten, wie man einen CS 1.6 Server unter Ubuntu/Linux installiert. Eigentlich ist der Vorgang trivial, wenn...

Schließen