Wer günstig kauft zahlt 2x


Werbung:

Da lässt man sich einmal dazu hinreissen, beim günstigsten Anbieter zu kaufen und fällt prompt auf die Schnauze.

Zum Kotzen!

Hatte mir heute mal die Demo von dem etwas angestaubten Just Cause 2 angeschaut und war recht angetan. Also fix Preise online verglichen und festgestellt, dass www.keymbo.de das Game bzw. den Key für ~12€ raus haut – Steam wollte €19.99 haben.

Also zack! bestellt und auf die Mail gewartet. Die kam nach etwa 2 Stunden und enthielt neben dem Key folgenden Text:

Wir empfehlen den Key schnellstmöglich einzulösen. […]
Unsere Keys werden oft von schlecht gescannten Schachteln abgetippt. Hier sind Fehler nie ganz auszuschließen. Sollte Dein Code wider Erwarten nicht funktionieren, wende Dich bitte per eMail an: keymbo[at]gmail.com . Bitte eBay-Name/ Shop-Bestellnummer / Key als Text / Screenshot der Fehlermeldung (wenn möglich) nicht vergessen.

Öhm ja… ich war zwischenzeitlich nicht am Rechner und habe den Key dann etwa 3 Stunden später bei Steam eingeben  wollen. Zur Belohnung erhielt ich folgende Anzeige

Danke! Bitte! Scheisse!

„Wollen die mich verarschen?“, schoss es mir sofort durch den Kopf. Hatte ich mich doch so darauf gefreut, das Game endlich in der Vollversion zocken zu können. Auf der Website war nix von solch dubiosen Gebaren zu lesen. Sonst hätte ich da nicht bestellt.

Hab dann eine bitterböse Mail geschrieben, mein Geld zurückgefordert und mir das Spiel bei Steam gekauft.

Ich bin gespannt, was ich als Antwort erhalte. Zur Not werde ich PayPal mit ins Boot holen. Die werben doch immer mit dem Käuferschutz. Mal sehen, was es damit auf sich hat…

 

[update n=1]
Der Verein hat recht zügig auf meine Mail reagiert und mir einen Ersatzkey zur Verfügung gestellt, den ich aber abgelehnt habe, weil ich ja zwischenzeitlich bei Steam geordert hatte. Kurz darauf erhielt mein PayPal-Konto eine Gutschrift.

Demnach bin ich mit keymbo.de wieder im Reinen. Denn obgleich der erste Key nicht funktioniert hat und ich echt eine richtig fiese Mail schrieb, so bekam ich immer eine schnelle Reaktion und die Lösung war zufriedenstellend.

Vielleicht klappt’s ja beim nächsten Mal besser ;)
[/update]

[update n=2]
Mittlerweile gibt es unter der Domain www.keymbo.de nix mehr zu finden, ausser einen Hinweis, dass die Domain frei verfügbar sei.
[/update]

[update n=3]
Keymbo ist wieder online
[/update]

 

The following two tabs change content below.
Jan B-Punkt

Jan B-Punkt

CEO, bitch!
Ich bin Jan, der Hauptakteur bei janbpunkt.de. Naja, eigtl. bin ich sogar der einzige Schreiberling hier. 1980 in Eckernförde geboren, lebe ich aktuell mit meiner Frau in Kiel und habe Spaß an Technik, Gadgets und dem Internet. Außerdem fotografiere und zocke ich gern. Verständlich, dass die meisten Artikel sich daher auf eben jene Themen beziehen.
Jan B-Punkt

Neueste Artikel von Jan B-Punkt (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Oh, Du willst schon weiter?
Vielleicht hast Du ja Lust, über weitere Beiträge, die hier erscheinen, informiert zu werden?

Unten stehen Dir dazu verschiedene Optionen zur Verfügung.

Wir sehen uns :)
Am Newsletter anmelden:
Seite empfehlen:
Jan B-Punkt folgen:
Dieses Popup taucht nur 1x pro Sitzung auf und kann über die X oder ESC geschlossen werden.
Blog abonnieren
Blog abonnieren
Vielen Dank. Ruf bitte jetzt Deine Mails ab, um den Newsletter-Empfang zu bestätigen.
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
IP-Adressen für Anfänger

Aus Gründen kam ich heute nach ewigen Zeiten mal wieder in den Genuß, mich mit IP-Adressen und Subnetting auseinandersetzen zu...

Schließen