Don’t drink and drive!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=CERT0xNFGo4

THINK! aus der UK feiert 50-jähriges Jubiläum.

50 Jahre Kampf gegen Alkohol am Steuer.

Von 1967 bis 2012 ist die Anzahl der Unfallopfer, verursacht durch Alkohol am Steuer, in der UK von 1,640 auf 230 pro Jahr zurückgegangen.

Das ist ein ordentlicher Erfolg – oblgeich es noch immer 230 Unfalltote zuviel sind –  und Grund genug für mich, mal ein Geständnis abzulegen.

Ich bin bis vor ca. 4 Jahren echt viel zu oft unter Alkoholeinfluss Auto gefahren.
Und damit meine ich nicht leicht angetrunken, sondern teilweise richtig lattenstramm.

Meist war ich zu faul, um zu laufen oder zu geizig, um mir ein Taxi zu nehmen.
Größtenteils war der Grund aber der, dass die vorherige Fahrt gut ausgegangen war.

Tatsächlich hatte ich nie einen Unfall unter Alkoholeinfluss.
Nichts, worauf man stolz sein sollte.
Einfach nur scheiss verdammtes Glück.

Gerade dann, wenn man bedenkt, dass es nicht nur Fahrten in der Stadt von der Disco nach Hause waren, sondern teilweise auch Überlandfahrten.
Sehr häufig mit anderen betrunkenen Gästen an Bord.

Wenn ich da heute so drüber nachdenke, frag ich mich echt, wie das immer heile ausgehen konnte und was mir damals wohl durch den Kopf ging.
Vermutlich gar nichts.
Schlimm genug.

Ich kann gar nicht richtig sagen, was schlussendlich dafür gesorgt hat, klüger zu handeln, aber meine damalige Freundin – zwischenzeitlich meine Frau <3 –  hat einen sehr großen Teil dazu beigetragen.

Ich möchte diesen kleinen Blogpost kurz zum Anlass nehmen und mich bei meinen damaligen Mitfahrer dafür entschuldigen, dass ich sie dieser unglaublichen Gefahr ausgesetzt habe.

Wenn ihr einen betrunkenen Menschen seht, der in sein Auto einsteigt, ruft die Bullen.
Ist besser für alle.

Steigt niemals mit einem betrunkenen Fahrer ins Auto. Lauft lieber. Ruft ein Taxi. Ruft daheim an und bittet um Abholung.
Jeder Ärger, der sich dadurch ergibt ist besser, als die Gefahr, in die ihr euch begebt.

Lasst eure Freunde/Bekannte nicht betrunken oder mit Betrunkenen fahren.

Gleichzeit geht ein großes Dankeschön an meine Frau und auch an all diejenigen, die sich seither als nüchterner Fahrdienst „geopfert“ haben, damit wir alle heile nach Hause kommen.

Danke für’s Lesen!

The following two tabs change content below.

Jan B-Punkt

CEO, bitch!
Ich bin Jan, der Hauptakteur bei janbpunkt.de. Naja, eigtl. bin ich sogar der einzige Schreiberling hier. 1980 in Eckernförde geboren, lebe ich aktuell mit meiner Frau in Kiel und habe Spaß an Technik, Gadgets und dem Internet. Außerdem fotografiere und zocke ich gern. Verständlich, dass die meisten Artikel sich daher auf eben jene Themen beziehen.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei