Outdoor-Socken SKINNERS ausprobiert


Werbung:

Wer, wie ich, ordentlich fußfaul ist und lieber das Auto bewegt, als zu Fuß zu gehen, der wird früher oder später merken, dass das nicht die beste Einstellung den eigenen Füßen gegenüber ist.

Das musste ich jedenfalls damals im Urlaub in Berlin schmerzhaft feststellen. Details dazu erspare ich euch hier, es war echt die Hölle.

Seitdem ich bouldern gehe stelle ich außerdem fest, dass die Stabilität im Fuß durch die eigene Faulheit nicht besser geworden ist. Ganz im Gegenteil.

Um dem nun ein wenig entgegenwirken zu können, hab ich mir überlegt, mal wieder ein wenig barfuß zu laufen. Ist ja Sommer und gesund für die Füße soll’s auch sein.
Stärkt die Sehnen und so, sagt man. Außerdem mag ich es.

Es gibt dabei allerdings ein kleines Problem.
Man kann nicht überall einfach so gefahrlos barfuß rumlatschen. Scherben, spitze Steine etc. würden Spaß sofort zunichte machen.

Also hab ich ein wenig recherchiert, ob’s nicht Alternativen zu komplett „barfuß“ gibt und bin auf die SKINNERS aufmerksam geworden.

SKINNERS sind Outdoor-Socken und wurden, wie jede Menge anderer sonder- und auch wunderbarer Kram, im Jahr 2016 über Kickstarter und indigogo finanziert.

9.624 Unterstützer haben 654.557 $ beigetragen, um dieses Projekt zu verwirklichen. Es lief vom 7. Juni 2016 bis zum 21. Juli 2016 bei Kickstarter. Im gleichen Zeitraum konnte man bei Indiegogo einen Betrag von 1.663.110$, also fast das Doppelte wie bei Kickstarter, erreichen. Mit insgesamt über 20 Tausend Unterstützer ist es eines der beliebtesten Projekte im Crowdfunding 2016 gewesen.

Die handgefertigten Skinners haben eine Sohle aus anti-abrasivem, schwedischem Polymer mit hohem Grip und der eigtl. Sockenteil besteht aus dem speziellen Skinners Stretchknit Material, dessen Garn einen sehr hohen Silberanteil haben soll und somit antibakteriell wirkt. Die Sohle selbst ist durch die klebstoff-und phtalatfreie Doppelschicht wasserdicht und dämpft den Gang ein wenig.

Der Hersteller wirbt damit, dass sich das Laufen mit den Skinners anfühlt, als würde man barfuß laufen und wisst ihr was? Das stimmt sogar!
Man spürt wirklich alles so, als würde man barfuß laufen – nur tut es nicht weh, wenn man mal auf einen spitzen Kiesel tritt.
Sogar Gras fühlt sich durch die Skinners wie Gras an. Verrückt!

Ich hab die Dinger nun zwei Wochen lang im Besitz und nutze sie so oft es geht:

  • im Büro, weil ich da nicht 9 Stunden in Sneakers rumsitzen muss/will
  • zum Einkaufen
  • für den Weg zum Sport
  • auf Reisen im Airport/Flugzeug/Bus (man sollte sich auf komische Blicke vom Sicherheitspersonal gefasst machen)
  • etc.

Das Tolle ist, dass die Dinger fix an- und ausgezogen sind. Wenn man sie nicht braucht, kommen die Socken zusammengerollt in den mitgelieferten, kleinen Aufbewahrungsbeutel und nehmen so kaum Platz weg.

Man sollte allerdings im Hinterkopf behalten, dass man kein festes Schuhwerk trägt, wenn man mit den Skinners unterwegs ist.
Zwar ist die Sohle wasserdicht und schützt auch vor Schnitten bzw. vor dem Durchdringen von spitzen Gegenständen, obenherum ist der Fuß jedoch ungeschützt. Das ruft man sich aber schnell wieder in Erinnerung, wenn man sich das erste Mal mit dem Einkaufswagen über die Zehen fährt.

Auch schützt die Sohle nur bedingt vor Witterung. Im Winter sollte man damit vielleicht nicht über den frostigen Boden stapfen – außer, man ist ordentlich abgehärtet.

Für mich sind die Skinners insgesamt zu einer großartigen Alternative zum festen Schuhwerk geworden und ich erwische mich immer wieder dabei, doch lieber mal zu Fuß gehen zu wollen, als mit dem Auto zu fahren.

Die Outdoor-Socken (es gibt 5 verschiedene Farben und 6 Größen) kann für knapp 50€ bei den Kollegen von starterstore.de bestellen.

starterstore.de öffnen

 

Nachfolgend noch ein kleines Fan-Video feat. meine Hobbit-Füße.

 

 

 

The following two tabs change content below.
Jan B-Punkt

Jan B-Punkt

CEO, bitch!
Ich bin Jan, der Hauptakteur bei janbpunkt.de. Naja, eigtl. bin ich sogar der einzige Schreiberling hier. 1980 in Eckernförde geboren, lebe ich aktuell mit meiner Frau in Kiel und habe Spaß an Technik, Gadgets und dem Internet. Außerdem fotografiere und zocke ich gern. Verständlich, dass die meisten Artikel sich daher auf eben jene Themen beziehen.
Jan B-Punkt

Neueste Artikel von Jan B-Punkt (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Oh, Du willst schon weiter?
Vielleicht hast Du ja Lust, über weitere Beiträge, die hier erscheinen, informiert zu werden?

Unten stehen Dir dazu verschiedene Optionen zur Verfügung.

Wir sehen uns :)
Am Newsletter anmelden:
Seite empfehlen:
Jan B-Punkt folgen:
Dieses Popup taucht nur 1x pro Sitzung auf und kann über die X oder ESC geschlossen werden.
Blog abonnieren
Blog abonnieren
Vielen Dank. Ruf bitte jetzt Deine Mails ab, um den Newsletter-Empfang zu bestätigen.
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Angespielt: Next Day: Survival

Seit dem 20. Juli 2017 gibt es einen neuen Stern am Survival-Spiel-Himmel: Next Day: Survival Nachdem ich mir das Spiel...

Schließen