Wie Marketing funktioniert

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, wie Marketing funktioniert, aber ich kenne – und das wusste ich bis eben nicht – offenbar Leute, die das richtig krass drauf haben.

Ich bin heute in der Mittagspause über einen Aufruf einer Facebook-Freundin gestolpert, die folgendes schrieb:

Wie alles begann...
Wie alles begann…

celebrity-clouds | Fühle dich wie dein Idol bzw. Star! celebrity clouds nimmt sich allen Fans an ,die gerne sich einmal wie Ihr Idol fühlen wollen und Orte sehen wollen die für den Star , ein Teil seines Leben ist oder wahr.

Da ich auch immer mal wieder Unterstützung meiner Facebook-Freunde einfordere, hab ich mich von der falsche Deutsch im Beschreibungstext erstmal nicht irritieren lassen und war stark gewillt, dem Aufruf zu folgen.

Wer weiß wozu das mal gut sein kann. Eine Hand wäscht die andere und so. Ihr kennt das.

Auf der Microsite des Projekts wurde es leider nicht wirklich besser, denn dort erwartete mich ein zerknautschtes Logo und nicht mehr oder weniger, als der bereits bekannte, mies formulierte Text, der jede Menge Fragen zum zu fördernden Projekt offen lässt.

Die Microsite
Die Microsite

Intention des Awards
Mit dem made in.de Award zeichnen Unitymedia KabelBW und Liberty Global ein aufstrebendes in Deutschland ansässiges Unternehmen aus, dessen innovatives Geschäftsmodell oder Produkt die Digitalisierung nutzt, um nachhaltige Wertschöpfung zu erzielen und damit zur künftigen Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands beiträgt.
(Quelle: http://made-in-de.net/award/teilnahmebedingungen)

Na gut. Thema verfehlt. Kann passieren.
So schnell bringt man mich nicht vom Unterstützen ab.
Schau ich halt mal auf die Website von beachy-brands.biz und such mir die Infos dort.

Wer mich kennt ahnt es fast.
Richtig! Es wird nicht besser.

Die o.g. Website begrüsst (zu diesem Zeitpunkt) die Besucher mit gähnender Leere.

Die Website
Die Website

Erst beim 2. Blick wurde mir bewusst, dass sich oben unter dem Cookie-Hinweis ja eine Navigation versteckt.

Über eben jene Navigation landete ich dann bei den Projekten und konnte endlich mehr über celebrity-clouds erfahren.

Das Projekt
Das Projekt

Ich mein… echt jetzt?

The exact details of the concept and the details explicitly only on person.

ARE YOU FUCKING KIDDING ME?

Und so ein Scheiß hat schon 17 Stimmen und befindet sich auf Platz 3 der Award-Abstimmungen.

Leute, SO geht Marketing!

 

Ich habe die Person, die den Aufruf ursprünglich gepostet hatte per Kommentare unter dem Beitrag auf die Missstände (3s!) hingewiesen, wurde freundlich aber bestimmt gebeten, das per PN zu tun, tat so und warte noch immer auf Antwort…

Das ist dann wohl Kundenbindung…

Und jetzt mal im Ernst:
Da sind soooo viele tolle Projekte dabei, die sich weitaus mehr Mühe bei ihren Beschreibungen und bei der Präsi gegeben haben.

Ich finde ja, dass Leute, die sich richtig Mühe geben eine Chance verdienen und nicht die, die die besseren Connections haben.

Der hier geschilderte Sachverhalt ist ein Schlag in die Fresse für jedes Projekt, das am Award teilnimmt und sich Mühe gegeben hat und leider nicht über die nötige Reichweite in den bekannten Social Networks verfügt.

Klar, das Projekt wird zu 100% in der ersten Runde rausfliegen, aber wie können bitte soviele „Freunde“ sooo doof sein und für 0,0 Informationsgehalt ihre Stimme abgeben?

The following two tabs change content below.
Jan B-Punkt

Jan B-Punkt

CEO, bitch!
Ich bin Jan, der Hauptakteur bei janbpunkt.de. Naja, eigtl. bin ich sogar der einzige Schreiberling hier. 1980 in Eckernförde geboren, lebe ich aktuell mit meiner Frau in Kiel und habe Spaß an Technik, Gadgets und dem Internet. Außerdem fotografiere und zocke ich gern. Verständlich, dass die meisten Artikel sich daher auf eben jene Themen beziehen.
Jan B-Punkt

Neueste Artikel von Jan B-Punkt (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Oh, Du willst schon weiter?
Vielleicht hast Du ja Lust, über weitere Beiträge, die hier erscheinen, informiert zu werden?

Unten stehen Dir dazu verschiedene Optionen zur Verfügung.

Wir sehen uns :)
Am Newsletter anmelden:
Seite empfehlen:
Jan B-Punkt folgen:
Dieses Popup taucht nur 1x pro Sitzung auf und kann über die X oder ESC geschlossen werden.
Blog abonnieren
Blog abonnieren
Vielen Dank. Ruf bitte jetzt Deine Mails ab, um den Newsletter-Empfang zu bestätigen.
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
mobile App von iGraal getestet

Dass ich auf iGraal stehe, wisst ihr ja mittlerweile. Umso mehr freut es mich, dass ich es endlich mal geschafft...

Schließen