Kurzer Erfahrungsbericht: meine erste SSD


Werbung:

Gestern habe ich meine allerste SSD geliefert bekommen und wollte sie abends natürlich gleich einbauen und nutzen.

Da meine „c:“-Partition gut 230GB groß ist (fragt mich bitte nicht, warum ich das damals so angelegt habe), entschied ich mich für eine Samsung MZ-75E250B/EU EVO 850 interne SSD 250GB (6,4 cm (2,5 Zoll), SATA III) schwarz$ welche – abgesehen vom Samsung Software-Paket – ohne Zubehör geliefert wird.
Schrauben und Einbaurahmen sollte man also bereits zur Hand haben, wenn man die Platte nicht einfach im Gehäuse rumhängen lassen möchte.
Ich hatte weder das Eine noch das Andere im Haus und somit baumelt die Platte halt.
Wiegt nix und bewegt sich eh nicht. Also geht pfuschen mal klar.

Rechner nach dem Einbau wieder hochgefahren und die Migrationssoftware von Samsung installiert, um anschließend die alte HD klonen zu können.

Die Installation der Software machte keine Schwierigkeiten (warum auch) und so konnte der Spaß beginnen.
Quell- und Zielplatte auswählen, Start drücken und warten.

So zumindest der Plan.

Doch die Rechnung hatte ich ohne meine alte Platte bzw. ohne Samsung gemacht, denn nachdem der Fortschrittsbalken nach 45 Minuten endlich die 100% erreicht hatte, bekam ich keine positive Abschlussmeldung angezeigt, sondern den Hinweis, dass Fehler 400180 [061B34] aufgetreten sei.

Klasse! Das liest man gern!

Also schnell bei den Samsung FAQs vorbeigeschaut und ganz viele Tips gelesen, wie man den Fehler beheben kann.
Am sinnvollsten erschien es mir, chkdsk /f /r laufen zu lassen.

Weitere 2 Stunden, in denen keine Fehler erkannt wurden, später erfolgte dann der 2. Versuch des Klonens mit der Migrationssoftware.

Mööp. GOTO 10. Ziehen Sie keine 4000 Maak ein. Gehen Sie nicht über Los.

SELBER FEHLER!

Scheisse! Fuck!
Hab keine Lust, alles neu aufzusetzen (obwohl das wohl vernünftiger gewesen wäre).
Ich brauch eine Lösung.
Nachdenken.
Festplatte klonen.
Da gab’s doch was mit OpenSource.
Ha!
CLONEZILLA!

Also schnell das ISO gezogen, CD gebrannt, Rechner damit gebootet, Quelle und Ziel ausgewählt, 1000x bestätigt, dass ich mir sicher bin, Vorgang gestartet und ab ins Bett.
Schlafen und beten.

Heute morgen dann die Freude.
Die Gebete wurden erhört und der Klon-Vorgang erfolgreich abgeschlossen.
Kurz die Kiste runtergefahren und danach per Boot-Menü von der Evo850 gestartet.

Aaaaaaaalter!
Ist die Scheisse schnell!

SSD kaufen lohnt sich also, auch wenn die Migration nicht unbedingt einfach und schnell ist.
Eine Neuinstallation wäre infinitv schneller und sauberer gewesen, aber wer installiert schon gern neu.

The following two tabs change content below.
Jan B-Punkt

Jan B-Punkt

CEO, bitch!
Ich bin Jan, der Hauptakteur bei janbpunkt.de. Naja, eigtl. bin ich sogar der einzige Schreiberling hier. 1980 in Eckernförde geboren, lebe ich aktuell mit meiner Frau in Kiel und habe Spaß an Technik, Gadgets und dem Internet. Außerdem fotografiere und zocke ich gern. Verständlich, dass die meisten Artikel sich daher auf eben jene Themen beziehen.
Jan B-Punkt

Neueste Artikel von Jan B-Punkt (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Kurzer Erfahrungsbericht: meine erste SSD"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Christian Vogt
Gast

In Zeiten der Cloud installiere ich gerne neu. :D Spart Stress.

Daniel Hazard
Gast

https://ninite.com/ hiermit erspart man sich auch etwas Zeit ;)

wpDiscuz
Oh, Du willst schon weiter?
Vielleicht hast Du ja Lust, über weitere Beiträge, die hier erscheinen, informiert zu werden?

Unten stehen Dir dazu verschiedene Optionen zur Verfügung.

Wir sehen uns :)
Am Newsletter anmelden:
Seite empfehlen:
Jan B-Punkt folgen:
Dieses Popup taucht nur 1x pro Sitzung auf und kann über die X oder ESC geschlossen werden.
Blog abonnieren
Blog abonnieren
Vielen Dank. Ruf bitte jetzt Deine Mails ab, um den Newsletter-Empfang zu bestätigen.
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Angespielt: Skyhill

Heute wurde Skyhill, welches ich bereits vor einem Monat bei Gamesplanet vorbestellt hatte, endlich freigegeben und war zum Download per...

Schließen