Erfahrungsbericht: TrekStor Wintron 10.1 aka Volkstablet

trekstor_wintron_101Aus diversen Gründen habe ich mich entschieden, mir ein neues Tablet zuzulegen.

Nach einiger Recherche entschied ich mich für ein Gerät von One, welches dann aber nicht mehr geliefert werden konnte bzw. ich hätte lange auf eine neue Charge warten müssen.
Wer mich kennt, weiß, dass  warten nicht meine Stärke ist. Daher habe ich mich relativ spontan ohne weitere Suche für das TrekStor Wintron 10.1 (aka Volkstablet) entschieden, welches jedoch mit 10″ größer und etwa 40€ teurer als das One-Ding sein sollte.

Egal. Volkstablet!

Die Lieferung erfolgte Dank Amazon Prime über Nacht und so konnte ich einen Tag später das Gerät in den Händen halten und erstmalig einschalten.

Ich war erstaunt, wie schnell das Gerät bootet.
Mein Asus x205 Netbook, welches ähnliche Komponenten verbaut hat, braucht länger. Allerdings könnte das auch daran liegen, dass das Wintron mit Windows 8.1 ausgeliefert wird, während das x205 bereits auf Windows 10 aktualisiert wurde. Keine Ahnung.

Das Wintron kommt mit einer Atom CPU, die über 4 Kerne zwischen 1,33 und 1,83GHz taktet daher. Unterstützt wird diese von 2 GB Arbeitsspeicher.

Anschlüsse gibt’s eine Menge:

  • 1x USB 2.0
  • 1x microUSB
  • 1x microHDMI
  • 1x 3,5mm Klinke (out)
  • 1x Netzteil
  • 1x microSD

Das Display löst mit 1280×800 Bildpunkten auf, ist dank IPS blickwinkelstabil und insgesamt ordentlich hell. Der Kontrast ist mit 80:1 in Ordnung. Leider wurde kein mattes Display verbaut. Da hilft aber sicherlich eine Displayfolie.

Rückwärtig sind 2 Lautsprecher verbaut, die aber, meiner Meinung nach, zu wenig Dampf haben.
Auch am Klinkenausgang kommt kaum Pegel an. Deswegen stehe ich aktuell mit TrekStor in Verbindung und hoffe, eine Lösung finden zu können.

Insgesamt macht das Gerät einen wertigen Eindruck. Da hab ich für knapp 170,00€ weniger erwartet.

Als kleinen Bonus erhält man noch 1 Jahr Office365 und 1TB Speicher bei OneDrive dazu. Eigtl. ist auch ein 3-monatiges BildPlus Abo dabei, aber zum Einen ist der Gutschein bereits am 31.12.2015 abgelaufen und zum Anderen: wer will das schon…

Den Beitrag schreibe ich über das Winstor in Verbindung mit meinem alten Microsoft Bluetooth Mobile Keyboard 5000. Ich könnte zwar auch per USB ein Keyboard (und/oder eine Maus) direkt anschliessen, aber zum tippen reicht’s auch so. Zur Not gibt’s sonst noch die OnScreen-Tastatur von Windows, die zwar sehr gut zu bedienen ist, aber für längere Texte keine richtige Lösung darstellt.

Insgesamt lässt sich das Tablet sehr flott bedienen.

Es gibt zwar hier und da kleine Ruckler, wenn man rechenintensivere Programme nutzt, aber das ist aufgrund der Leistung keine größere Überraschung.

Um mal einen Film zu schauen, einen Blogpost zu schreiben, im Web zu surfen, Skype zu benutzen, Hörspiele zu hören oder ein kleines Spiel zu zocken reicht das Gerät auf jeden Fall aus.

Was ich sehr praktisch finde ist, dass ich meine Lieblingsprogramme und -Tools, die auf dem PC nutze, nun auch auf dem Tablet nutzen kann.
Bisher war Android ja meine erste Wahl, aber ein echtes Windows auf einem mobilen Endgerät schockt auch!

Das Upgrade auf Windows 10 verlief unspektakulär. Zuerst habe ich alle Win 8.1 Patches geladen und als der Win 10 Download nicht starten wollte, habe ich mir einen USB-Stick mit dem Media Creation Tool gebaut und von dort aus instaliert. Der Vorgang dauerte etwa eine Stunde und brachte keine Fehler mit sich.

Was ein wenig nervig ist, da kann aber TrekStor nichts für, ist die sog. „connected stand-by“-Funktion die in Windows 8 Einzug erhalten hat. Die sorgt für ein besseres Akku-Management, sorgt aber leider auch dafür, dass Desktopanwendungen gestoppt werden, wenn der Bildschirm ausgeht.
Das ist natürlich Mist, wenn man das Tablet zum Hören von Hörspielen mit dem eigenen Lieblings-MP3 nutzen möchte, der keine echte Windows-App ist. In meinem Fall ist das nach wie vor Winamp und das Ding wird eben auch gestoppt, sobald das Display ausgeht.

Die Lösung – gefunden im Microsoft Forum – ist solalala, funktioniert aber:

The only answer I’ve found so far is not an ideal one, and it confirms the suspicion I had previously expressed. If I go to HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Power and set the CSEnabled key to 0 – the problem goes away. Of course, I also lose the ability to have the tablet go to sleep at all – but under the circumstances it’s a tradeoff I’m willing to make.

Vielleicht such ich mir auch einfach einen anderen MP3-Player aus dem Windows Store.
Groove finde ich jedenfalls schrecklich.

Das war aber auch schon der einzige negative Punkt, welcher jedoch, wie bereits erwähnt, an Microsoft und nicht am Tablet liegt.

Mehr Informationen folgen später…

Später…
24 Stunden später habe ich im Store den Smart Audio Player gefunden, der auch im Stand-By weiterdudelt, dabei aber easy zu bedienen ist und sogar Files aus dem LAN (vom NAS) abspielt.

Wunderbar!

The following two tabs change content below.
Jan B-Punkt

Jan B-Punkt

CEO, bitch!
Ich bin Jan, der Hauptakteur bei janbpunkt.de. Naja, eigtl. bin ich sogar der einzige Schreiberling hier. 1980 in Eckernförde geboren, lebe ich aktuell mit meiner Frau in Kiel und habe Spaß an Technik, Gadgets und dem Internet. Außerdem fotografiere und zocke ich gern. Verständlich, dass die meisten Artikel sich daher auf eben jene Themen beziehen.
Jan B-Punkt

Neueste Artikel von Jan B-Punkt (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Oh, Du willst schon weiter?
Vielleicht hast Du ja Lust, über weitere Beiträge, die hier erscheinen, informiert zu werden?

Unten stehen Dir dazu verschiedene Optionen zur Verfügung.

Wir sehen uns :)
Am Newsletter anmelden:
Seite empfehlen:
Jan B-Punkt folgen:
Dieses Popup taucht nur 1x pro Sitzung auf und kann über die X oder ESC geschlossen werden.
Blog abonnieren
Blog abonnieren
Vielen Dank. Ruf bitte jetzt Deine Mails ab, um den Newsletter-Empfang zu bestätigen.
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
In eigener Sache: neues Kommentarsystem

Ich habe spontan von Disqus auf wpDiscuz umgebaut, da wpDiscuz die Kommentare nur auf meinem Server in DE speichert und...

Schließen