Angespielt: Beat Cop

Die Funktion des Kontaktbereichsbeamten (KOB, seltener auch KOBB) oder des Beamten des besonderen Bezirksdienstes wird von Polizeivollzugsbeamten ausgeübt. Sie gehören zur Schutzpolizei und leisten, meist uniformierten, Streifendienst zu Fuß oder mit einem Streifenwagen und allein im Tagesdienst. Jeder KOB ist für ein bestimmtes Gebiet zuständig, das er in der Regel über Jahre hinweg betreut und gut kennt.

Der KOB-Dienst wurde erstmals in den 1970er Jahren bei der Berliner Polizei eingeführt.

Tja, das sind wir nun. Jack Kelly. Ehemaliger Detective, nun Beat Cop.
Ein besserer Streifenpolizist auf der Suche nach der Wahrheit. Auf der Suche nach dem Grund, warum uns die Mafia auf die Pelle rückt und uns einen Mord in die Schuhe schieben will. Verlassen von den Kollegen und einem Boss im Nacken, der ein echter Schweinehund ist.

Könnte schlimmer nicht kommen, oder?

Nun, um das herauszufinden, habe ich mir Beat Cop mal angeschaut und ein kleines Video aufgenommen.

Erwerben kann man den Spaß entweder für (derzeit) 13,49€ bei Steam oder für 14,99€ beim HumbleBundle.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/aZOC7dkqki8

The following two tabs change content below.

Jan B-Punkt

CEO, bitch!
Ich bin Jan, der Hauptakteur bei janbpunkt.de. Naja, eigtl. bin ich sogar der einzige Schreiberling hier. 1980 in Eckernförde geboren, lebe ich aktuell mit meiner Frau in Kiel und habe Spaß an Technik, Gadgets und dem Internet. Außerdem fotografiere und zocke ich gern. Verständlich, dass die meisten Artikel sich daher auf eben jene Themen beziehen.
Das könnte Dich auch interessieren:

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei