Angespielt: TOXIKK


Werbung:

Heute bin ich durch einen glücklichen Zufall (danke 2tainment!) an einen Key für das Early Access Spiel TOXIKK gekommen und musste es – zu Hause angekommen – sofort anspielen, weil es mich allein durch die Beschreibung schon furchtbar neugierig gemacht hat.

TOXIKK ist nämlich DIE Reinkarnation der Arena-FPS!

Echt jetzt!

Wer UT und Quake 3 Arena noch kennt, weiss, wovon ich rede, wenn ich meine, dass die Messlatte für dieses Genre doch recht hoch liegt.

TOXIKK schafft es meiner Meinung nach, diese Messlatte noch ein Stückchen höher zu legen und lässt die Konkurrenz schon in der Beta-Phase hinter sich.

Das liegt unter anderem daran, dass das Entwickler-Team REAKKTOR auf den ganzen komplizierten Kram wie Level, Skill-Trees, Klassen, Waffen-Mods etc verzichtet und dafür auf schnelles Gameplay und vor allem präzise Steuerung setzt.

Der Spieler startet mit einer Pistole und einer Art Kreissäge und kann sich dann an den üblichen PowerUps und Waffen bedienen, die so auf der Karte rumliegen.

Von den Waffen gibt es 9 verschiedene, welche alle über 2 Feuermodi verfügen.

Karten gibt es derzeit nicht viele, dafür aber 2 verschiedene Arten selbiger:

  • Classic Maps, auf denen schnell und meist 1 on 1 gekämpft wird
  • Massive Maps, auf denen es Fahrzeuge gibt und ein strategisches Vorgehen sinnvoll sein kann

Außerdem gibt es eine handvoll Spielmodi, die sich aus dem üblichen Repertoire bedienen: Deathmatch, Squad Deathmatch, Capture the Flag, etc

Ingame findet man sich relativ schnell zurecht.
Laufen, springen, zielen, schießen. Wie sich das gehört.

Was am Anfang etwas ungewohnt daherkommt sind der Double Jump und die Dodge Moves.
Ist aber Übungssache.

Übungssache.
Gutes Stichwort!

Auch wenn es keine echten Level gibt, so erhält man XP, die zum Einen genutzt werden, um den Rank zu ermitteln, zum anderen, um Skins freizuschalten.

Der Rank ist letztlich dazu da, die Spieler untereinander zu vergleichen und somit ein faires Matchmaking zu gewährleisten.
Auswirkungen auf die Fähigkeiten des Charakters gibt es keine.
Der ist immer nur so gut wie der Spieler, der ihn spielt.

Übungssache halt.

Hier noch ein Video von meinen ersten Versuchen.

 

TOXIKK bei Steam

The following two tabs change content below.
Jan B-Punkt

Jan B-Punkt

CEO, bitch!
Ich bin Jan, der Hauptakteur bei janbpunkt.de. Naja, eigtl. bin ich sogar der einzige Schreiberling hier. 1980 in Eckernförde geboren, lebe ich aktuell mit meiner Frau in Kiel und habe Spaß an Technik, Gadgets und dem Internet. Außerdem fotografiere und zocke ich gern. Verständlich, dass die meisten Artikel sich daher auf eben jene Themen beziehen.
Jan B-Punkt

Neueste Artikel von Jan B-Punkt (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Angespielt: TOXIKK"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
trackback

[…] wird es, ebenso wie Toxikk, von 2tainment und kann später – wenn es fertig ist – über Steam bezogen […]

wpDiscuz
Oh, Du willst schon weiter?
Vielleicht hast Du ja Lust, über weitere Beiträge, die hier erscheinen, informiert zu werden?

Unten stehen Dir dazu verschiedene Optionen zur Verfügung.

Wir sehen uns :)
Am Newsletter anmelden:
Seite empfehlen:
Jan B-Punkt folgen:
Dieses Popup taucht nur 1x pro Sitzung auf und kann über die X oder ESC geschlossen werden.
Blog abonnieren
Blog abonnieren
Vielen Dank. Ruf bitte jetzt Deine Mails ab, um den Newsletter-Empfang zu bestätigen.
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Lautstärke vom Audioplayer mit Pebble steuern

Da lese ich mich so durch das Pebble Blog und stelle fest, dass man per Musik-Steuerung nicht nur Play und...

Schließen