Pebble classic/original – Mein Eindruck

Ja Mensch!
Da besitze ich nun eine schwarze Pebble classic aka original während alle Welt auf die Apple Watch geiert.

Wie konnte das nur passieren?

Nun, es trug sich zu, dass ich mein Moto G durch ein Wiko Highway Signs ersetzte und seither die gute alte Weloop Tommy Verbindungsabbrüche aufzeigte.

Blöd gelaufen. Tommy nutzlos. Firmware-Update in weiter Ferne.

Naja, war nicht wirklich tragisch, da die Tommy ja eh nur als mein günstiger Einstieg in die Welt der Wearables gedacht war.
Diese Anforderung hat sie super erfüllt und mir gezeigt, dass es sinnvoll sein kann, ein solches Gadget zu besitzen.

Nun war ich erstmal ohne Smartwatch unterwegs, stiess dann aber auf das Osterangebot von Pebble, nach welchem die klassische Variante der Smartwatch nur 99 € kosten sollte.
Vermutlich wollte man im Lager Platz für das neue Modell „Pebble Time“ schaffen, dessen Produktion mehr als erfolgreich über Kickstarter finanziert wurde und richtig schocken wird!

Ich nahm das Angebot wahr und 2 Tage später wurde mir die Pebble zugestellt.

Read more

PERIPAD-702 im Test

Letzte Woche habe ich auf der Arbeit (mal wieder) einen Mac hingestellt bekommen – diesmal mit diesem silbernen Touchpad, da ich mit Magic Mouse einfach nicht zurecht komme.

Mit dem genannten Touchpad ging’s dafür so gut, dass ich so ein Teil auch daheim als Mausersatz für den PC haben wollte.

Also kurz Amazon angeschmissen und das Peripad-702 gefunden. Der Preis war klein, die Rezensionen gut, also wurde bestellt.

Eben gerade kam das Teil an und wurde in Betrieb genommen.

Die Größe ist – ohne gemessen zu haben – gleich der des Apple Touchpads und die Bedienung ähnlich.

Das Teil kommt mit einem mini-2,4GHz-Empfänger daher, installiert sich unter Windows 7 problemlos und ist somit sofort einsatzbereit.

Die möglichen Gesten werden in einem kleinen Heftchen optisch dargestellt und scheinen denen meines Netbooks (Windows 8) zu entsprechen. Unter Windows 7 funktionieren natürlich nicht alle der gezeigten Gesten, aber klicken, doppelt klicken, scrollen, Seite vor, Seite zurück und ein paar andere funktionieren super.

Was ein wenig stört ist, dass die Bildlaufrichtung nicht konfiguriert werden kann. Zumindest finde ich unter Windows 7 keine entsprechende Option überhaupt irgendwas an dem Tei konfigurieren zu können.

 

Insgesamt wird das Peripad-702 aber einen sinnvollen Mausersatz für mich darstellen.
Außer, wenn ich zocke.

 

 

Testbericht – Wiko Highway Signs

Nun ist der erste volle Tag mit dem frisch bestellten Highway Signs von Wiko rum und ich möchte meinen ersten Eindruck schildern.

Bevor ich diesen jedoch äußere, kurz ein paar visuelle Eindrücke vom Äußeren des Geräts, welches optisch wirklich wunderbar zu meinem Auto passt.

Das Gerät selbst ist (leider) etwas höher (also länger) als das Moto G, welches die für mich perfekten Maße hatte. Dennoch lässt sich das Highway Signs gerade noch so in einer handelsüblichen Hosentasche Format „Baggy Pants“ verstauen, ohne komisch zu wirken.

Träger von „Skinny Röhrenjeans“ bekommen hier sicherlich Platzprobleme
oder erhalten – sofern männlich – erhöhte Aufmerksamkeit vom interessierten Geschlecht.

Anyway.
Das Gerät liegt trotz seiner Höhe gut in der Hand und kommt erstaunlich leicht daher.
Ganze 124g wiegt das Ding inklusive Akku.
Das ist wahrlich nicht viel und macht sich – zumindest bei mir – positiv bemerkbar.

Der Bildschirm ist gut lesbar und die Darstellung von Fotos und Videos der Preisklasse entsprechend gut.

Insgesamt steht das Highway Signs dem Moto G in nichts nach.

Read more

Neue Tastatur Keysonic KSK-8021 U – Update: Produktion eingestellt

Ja ich bin komisch und seltsam und überhaupt.
Dazu gehört auch, dass ich einen kleinen Tastatur-Tick habe – ich kaufe oft mal eine neue.

Seit einiger Zeit habe ich mich in sog. Chiclet-Keyboards verguckt.
Das sind diese Dinger mit den flachen Tasten, die etwas weiter auseinander stehen.
Kennt man z.B. vom Mac und einigen anderen Note-/Netbooks.

Ich bin das erste Mal bei meinem damaligen Chromebook mit dieser Art Tastatur in Verbindung gekommen, hab mich sofort verliebt und wollte seitdem so ein Ding für den PC haben.

Read more

iGraal – CashBack im Netz

Vor einiger Zeit wurde ich gefragt, ob ich mir iGraal nicht einmal anschauen möchte.

iGraal? Wassn das?

Nun, mit iGraal kann man bis zu 45% Rabatt bei Bestellungen in einem von ca. 1500 Onlineshops bekommen.
Ursprünglich 2006 in Frankreich gestartet, hat sich iGraal seit 2009 auch in Deutschland etabliert und ermöglicht es dem geneigten Online-Shopper so, bei seinen Bestellungen zu sparen.
iGRaal  finanziert sich über Affiliate Marketing. Das heißt, iGraal bewirbt die einzelnen Partner-Shops und bekommt für jeden Verkauf eines Produkts, der über iGraal stattgefunden hat, eine Provision von dem Shop, welche prozentual an den iGraal-Nutzer weitergegeben wird.

Read more

Testbericht: Everki Advance Notebook Tasche

Dank Conrad Electronic dufte ich in den vergangenen Tagen ein paar Produkte testen. Unter anderem eine 16″ Notebook-Tasche der Marke Everki.

Prinzipiell ist diese Notebook-Tasche wie jede andere Notebook-Tasche auch.
So gibt es ein Hauptfach, in welchem Geräte bis 16″ Platz finden, ein Fach für Zubehör wie z.B. Ladekabel, Maus, ext. Festplatte, etc und ein Fach für – ich sage mal – den restlichen Krempel.
Ausserdem hat die Tasche einen abnehmbaren Tragegurt.

Das Hauptfach und das Zubehörfach sind reißverschliessbar (schönes Wort), das Krempelfach muss mit einem Klettverschluss auskommen.
Das Zubehörfach – und das finde ich einfach großartig – wird nicht, wie bei vielen Notebook-Taschen üblich, von oben mit Zubehör vollgestopft, sondern kann aufgeklappt werden, sodass man wirklich an jedes der 8 Fächer bequem herankommt und nicht immer wühlen muss, bis man Gegenstand XY gefunden hat.
Beim Auffinden hilft übrigens das poppige, orangene Innenfutter, auf welchem so ziemlich jeder Gegenstand gut zu sehen sein sollte.

Kommen wir zum Tragegurt.
So ein Tragegurt hat es bei mir immer schwer, positiv berwertet zu werden, da die Dinger eigentlich nie wirklich auf der Schulter halten, wenn man mal eine Jacke anhat, die vom Material her weniger griffig ist.
Everki hat das Problem auf 2 Arten clever gelöst. Zum Einen ist das Schulterpolster ordentlich gummiert und zum Anderen ist es leicht gebogen.
Dadurch hält es wesentlich besser und die Tasche ist bequemer zu tragen.

Bleibt noch zu erwähnen, dass der Hersteller eine eingeschränkte lebenslange Garantie auf seine Produkte gibt. Genaueres gibt es hier zu lesen.

Insgesamt ist die Tasche ein klarer Kauftipp. Der Preis liegt bei ca. €30,00 und ist meiner Meinung nach absolut annehmbar.

Oh, Du willst schon weiter?
Vielleicht hast Du ja Lust, über weitere Beiträge, die hier erscheinen, informiert zu werden?

Unten stehen Dir dazu verschiedene Optionen zur Verfügung.

Wir sehen uns :)
Am Newsletter anmelden:
Seite empfehlen:
Jan B-Punkt folgen:
Dieses Popup taucht nur 1x pro Sitzung auf und kann über die X oder ESC geschlossen werden.
Blog abonnieren
Blog abonnieren
Vielen Dank. Ruf bitte jetzt Deine Mails ab, um den Newsletter-Empfang zu bestätigen.