SteamVR mittels VRidge auf Android nutzen

steamvr_androidSeit ich damals das erste Google Cardboard bekommen habe, frickel ich daran rum, mein Android-Smartphone zum Oculus-Ersatz umzufunktionieren.

Hab ewig mit verschiedenen Apps und Streaming-Tools erfolglos rumgedoktort, bis ich dann vor einiger Zeit auf VRidge von RiftCat gestoßen bin. Außerdem ging zwischenzeitlich SteamVR live, was sich ebenfalls als sehr hilfreich erwiesen hat.

Heute hatte ich dann endlich mal wieder die Muße, mich damit zu beschäftigen und zu basteln.

Long story short: es läuft und es begeistert mich!

Im Prinzip ist es gar nicht so schwer:

  1. VRidge auf Smartphone installieren
  2. Partner-App auf dem PC installieren
  3. Partner-App auf PC starten
  4. App auf Smartphone starten
  5. verbinden
  6. ab in die Brille mit dem Smartphone
  7. SteamVR Spiel starten
  8. Brille aufsetzen und Spaß haben

Ich habe heute erstmal Gunjack (weil günstig) und Euro Truck Simulator 2 (weil vorhanden) angespielt und bin echt geflasht, wie geil das funktioniert.

Schaut einfach selbst, wie ich mich zum Affen mache. Hatte ich erwähnt, dass es unglaublich viel Spaß macht?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=8Bw27cQ_DAc

Zu erwähnen sei noch, dass ich die App bisher nicht kalibriert habe und dadurch die Blickrichtung von alleine zur Seite driftet. Weiterhin wird das Smartphone (zumindest mein Oneplus X) nach 15-20 Minuten richtig heiß. Man sollte also aufpassen und dem Gerät eine Pause gönnen.

Außerdem laufen (noch) nicht alle Games, die mit Oculus, Vive, Steam-Zeugs etc pp funktionieren per VRidge. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Mehr Infos dazu und wie man die einzelnen Spiele eingerichtet werden müssen findet man auf der Hilfeseite von RiftCat.

Telefonie-Shortcut im Lockscreen unter Android 6 wiederherstellen

Kürzlich hat mein Oneplus X ein Update auf Android 6 aka Marschmallow erhalten.

Blöderweise wurde damit auch der ursprünglich vorhandene Telefonie-Shortcut auf dem Lockscreen/Sperrbildschirm gegen die google-Suche getauscht.

Finde ich blöd, weil ich häufiger telefoniere, als suche.
Suchen musste ich jedoch ordentlich, bis ich raus bekommen hatte, wie man den alten Zustand widerherstellen kann.

Nachfolgendes Video erläutert dies.
Leider hat YouTube den Ton nicht übernommen, aber es sollte auch so klar sein.

Einstellungen -> Apps -> Zahnrad -> Standard-Apps ->Assistent & Spracheingabe -> Assistent-App -> auf Keine wechseln -> fertig.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/V42NJ9hVm3s

#NMBRZ gratis im Google Play Store erhältlich

Seit heute ist mein kleines 15-Puzzle #NMBRZ  (sprich: numbers) im Google Play Store für lau erhältlich.

Das Spiel ist ein weiterer Clone des sog. 15-Puzzles, bei welchem es darum geht, verschiebbare Zahlenplättchen in einer vorgegebenen Reihenfolge anzuordnen, nachdem diese durchgemischt wurden.

Für mich ist das Spiel eine Übung gewesen, mich intensiver mit Game Maker Studio und dessen ds_grid() Funktion auseinanderzusetzen.

Das Spiel ist derzeit absolut rudimentär gehalten. Evtl. werde ich später weitere mögliche Game Modes hinzufügen. Mal sehen.

Wer Lust hat, darf gern mal reinschauen.
Wer reingeschaut hat, darf das Spiel gern bewerten.
Das ist mir wirklich wichtig.

Teilen ist natürlich auch erlaubt :)

#NMBRZ free im Google Play Store

 

#NMBRZ – Testers wanted

Ich bastel grad an meinem neuen, kleinen Android-Spiel und benötige mal wieder ein paar testfreudige Android-Nutzer, die Lust haben, mich dabei zu unterstützen.

Das Spiel heisst #NMBRZ (Numbers) und ist ein weiterer Clone des sog. 15-Puzzles, bei welchem es darum geht, verschiebbare Zahlenplättchen in einer vorgegebenen Reihenfolge anzuordnen, nachdem diese durchgemischt wurden.

Derzeit befindet sich #NMBRZ in einem sehr frühen Entwicklungsstadium.
Es startet, man kann die Zahlen verschieben und das Puzzle lösen.
Hat man die Lösung gefunden, wird dies optisch signalisiert und man bekommt die benötigten Züge mitgeteilt.

Mit euch zusammen würde ich nun gerne herausfinden, was noch fehlt und was man verbessern könnte.

Die Beta-Version erreicht man derzeit (leider) nur über eine Google+ Gruppe, die Du über nachfolgenden Link erreichen kannst:
https://plus.google.com/u/0/communities/107592525333607601442

Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele Tester zusammenkommen :)

Danke für Deine Unterstützung!

Brot und Spiele für Alle!

Da bin ich nu also offiziell ein Google Developer – also ein Entwickler für/bei Google.

Das bedeutet, dass ich Applikationen (das sind diese Apps/Programme für Android Smartphones) über GooglePlay verbreiten darf und somit natürlich ganz, ganz viel Geld verdienen kann, wenn die Apps toll sind und ganz oft runtergeladen bzw. gekauft werden.

So ganz ohne war der Weg dahin nicht und so richtig mit Freude erfüllt mich die Tatsache auch nicht wirklich.
Aber fangen wir von vorne an – in Kurzform.

Schon immer, seit ich Android kenne und nutze, wollte ich eine eigene App entwickeln und der Öffentlichkeit zugänglich machen. Gar nicht mal mit dem Hintergrund viel Geld zu verdienen, sondern einfach nur, weil ich mir vorstellte, wie cool das sein müsste, wenn andere Leute meinen Scheiss auf dem Handy haben und nutzen.

Also hab ich mir erstmal eine handvoll Bücher bestellt, gelesen, nix kapiert und die Idee sowie den Gedanken verworfen.

zum ArtikelBrot und Spiele für Alle!

Die kleine private Cloud

Dropbox, Teamdrive, SkyDrive – wie sie nicht alle heißen.
So ziemlich jeder hat schon von den Cloudspeichern gehört und viele nutzen sie fleissig. Ja, es gibt geradezu einen Run auf immer mehr Kapazität bei den einzelnen Anbietern.

Doch warum all die Mühe, wenn man sich – Buffalo Linkstation vorausgesetzt – ganz schnell eine eigene Lösung bauen kann?

zum ArtikelDie kleine private Cloud