Seven: The Days Long Gone

Wenn es einen Ort gibt, den der Meisterdieb Teriel um jeden Preis meidet, dann ist es die Gefängnisinsel Peh.
Doch ein als ein gewagter Raubzug eine unerwartete Wendung nimmt, findet Teriel sich auf einem Luftschiff wieder, welches ihn auf der berüchtigten Insel absetzt. Und weil es kaum noch schlimmer geht, macht der Dämon in seinem Kopf ihm deutlich, dass er diese Insel niemals verlassen wird, wenn er nicht genau das tut, was ihm befohlen wird.

Du spielst als Teriel und musst Deine Fähigkeiten nutzen, um dem Netz von Täuschung und Verrat zu entkommen.

Überlebe Peh!

So (oder so ähnlich) lässt sich die Spielbeschreibung von Seven: The Days Long Gone übersetzen.
Klingt reichlich düster, aber auch spannend, finde ich.

Man spielt also einen Dieb, der auf einer Insel feststeckt und dort allerhand Dinge erledigen muss, um selbiger zu entfliehen.

Die Action findet in einer offenen, nicht-linearen, isometrischen Welt statt und bietet dem Spieler somit verschiedene Herangehensweisen, um seine Aufgaben auszuführen. Ob man nun lieber schleichend durch die Welt streift und die Gegner von hinten erdolcht oder laut und Waffen schwingend auf die Widersacher eindrischt, bleibt jedem selbst überlassen.

Der Weg ist das Ziel: kämpfen, looten, upgraden, von vorne.

Damit es nicht zu langweilig wird, gibt es 2 Fraktionen auf Peh. Ob man sich mit den einzelnen Anhängern auseinandersetzt und ihnen hilft oder sie lieber betrügt, obliegt der eigenen Entscheidung. Man sollte sich aber darüber im Klaren sein, dass das eigene Handeln in jedem Fall Konsequenzen haben wird.

In den (angehängten) Trailern sieht das Spiel dank Unreal4-Engine recht ordentlich aus.
Die Grafiken wirken wie von Hand gezeichnet, bringen die Atmosphäre sehr gut rüber und auch die (Kampf-)Animationen sind vielfältig und flüssig.

Wer Interesse an Seven: The Days Long Gone hat, welches übrigens von IMGN.PRO (u.A. KHOLAT) entwickelt wurde, kann es entweder per Humble Bundle oder GOG vorbestellen.

Zur Auswahl stehen dann 2 Versionen:

Standard Edition (HumbleBundleGOG – je 29,99 EUR/29,99 USD/27,99 GBP)

  • digitale Kopie des Spiels
  • Shadowhand Set – einzigartige Shadowhand-Rüstung (Kapuze, Jacke, Handschuhe und Hose) – nur für Vorbesteller

Digital Collector’s Edition (HumbleBundleGOG – je 39,99 EUR/39,99 USD/37,99 GBP):

  • digitale Kopie des Spiels
  • Shadowhand Set – einzigartige Shadowhand-Rüstung (Kapuze, Jacke, Handschuhe und Hose) – nur für Vorbesteller
  • digitales Artbook, welches sämtliche Arbeit des Entwicklungsprozesses enthält
  • digitaler Soundtrack vom The Witcher 3: Wild Hunt Komponisten Marcin Przybyłowicz.
  • digitale Karte der Insel Peh
  • digitaler Reiseführer, welcher neben einer kleinen Einführung in die Spielwelt selbst, zusätzlich noch Informationen zur Spielmechanik bereithält

Veröffentlich werden soll das Spiel dann am 01. Dezember 2017.

Hier noch eine Playlist der relevanten Trailer, welche ich für euch zusammengestellt habe:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/playlist?list=PLw3Ldl5Bgxqq8cyy__7Q7L7SowJv5ninZ
The following two tabs change content below.

Jan B-Punkt

CEO, bitch!
Ich bin Jan, der Hauptakteur bei janbpunkt.de. Naja, eigtl. bin ich sogar der einzige Schreiberling hier. 1980 in Eckernförde geboren, lebe ich aktuell mit meiner Frau in Kiel und habe Spaß an Technik, Gadgets und dem Internet. Außerdem fotografiere und zocke ich gern. Verständlich, dass die meisten Artikel sich daher auf eben jene Themen beziehen.
Das könnte Dich auch interessieren:
Kategorien Gaming

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
0 Comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Angespielt: Seven - The Days Long Gone - janbpunkt.de

[…] wurde Seven The Days Long Gone released und ich hab’s gleich mal […]